img_5661-3.jpg
img_5662-3.jpg
img_5663-1.jpg
img_5665-1.jpg

Every word was once an animal

Yalda Afsah, 2022

Kunstverein München e.V. und DISTANZ
Deutsch/Englisch, Taschenbuch, 208 Seiten, 16 × 23 cm
ISBN 978-3-95476-463-1

Beschreibung

Anlässlich der Ausstellung Every word was once an animal am Kunstverein München ist die erste umfassende Publikation zur Arbeit von Yalda Afsah bei DISTANZ erschienen. Neben umfassendem Bildmaterial versammelt die von HIT gestaltete Publikation Textbeiträge von Fahim Amir, Maurin Dietrich, Cathrin Mayer und Gina Merz.

Yalda Afsah setzt sich in ihren filmischen Arbeiten mit der Beziehung zwischen Mensch und Tier auseinander. Der Kunstverein München präsentierte mit Every word was once an animal ihre erste institutionelle Einzelausstellung, die Arbeiten aus über fünf Jahren umfasst. Darin stehen Fragen von Macht, Fürsorge und Kontrolle in Bezug auf verschiedene Formen von Domestizierung im Zentrum. Anhand von drei Beispielen – dem Stierkampf, der Pferdedressur und der Taubenflugkunst – nimmt sie die oftmals verschwommenen Grenzen zwischen Pflege, Zuwendung und Identifikation mit Tieren auf der einen, und Disziplin, Unterwerfung und menschlicher Dominanz auf der anderen Seite in den Blick.

Herausgegeben von Maurin Dietrich.
Mit Beiträgen von Fahim Amir, Maurin Dietrich, Cathrin Mayer, und Gina Merz.

Preis € 28,00
pageview counter pixel